logo
gaiac Forschungsinstitut

Modellierung und numerische Simulation

Computergestützte Simulationsmodelle spielen als Entscheidungshilfesysteme eine zunehmend wichtige Rolle in der Umweltrisikoanalyse und dem Umweltmanagement. Ein wesentlicher Vorteil numerischer Simulationsmodelle besteht in der Betrachtung unterschiedlicher Szenarien, die in der Wirklichkeit undurchführbar, teuer oder langwierig wären.
gaiac entwickelt Modelle, die zur Analyse und zum Management aquatischer und terrestrischer Systeme einsetzbar sind sowie im Rahmen der Risikobewertung von Pflanzenschutzmitteln Verwendung finden.

Momentan sind folgende Modelltypen verfügbar:

A Prozessbasierte numerische Modellierung

  • Schicksal und Verhalten von Pestiziden in Nahrungsketten
  • Individuen-basierte Populationsmodelle (IBMs)
  • Aquatische Ökosystemmodelle für stehende Gewässer
  • Räumlich explizite Ökosystemmodelle in der Landschaftsökologie

B Regelbasierte Landnutzungsmodelle

  • Modellhafte Durchführung von Vulnerabilitätsanalysen im Bereich der Landschaftsplanung
  • Kosten-Nutzen-Kalkulationstool zur nachhaltigen Siedlungsentwicklung

Modellierung