logo
gaiac Forschungsinstitut

Effekte des Anbaus von Bt-Mais auf die Lebensgemeinschaft epigäischer Raubarthropoden (Spinnen, Carabiden)

In einer über drei Jahre laufenden Freilandstudie wurde der Effekt von transgenem Bt-Mais (Mon 810) auf Nichtziel-Arthropoden - Carabiden und Araneen - untersucht. In der Wachstumsperiode, nach dem Auflaufen des Mais bis zur Ernte, sind mit Hilfe von Bodenfallen und Fangrahmen die Abundanzen von Carabiden und Araneen in drei verschieden Varianten - (1) Bt-Mais (Mon 810), der das Cry1Ab Protein aus Bacillus thuringiensis exprimiert, (2) der isogenen Linie und (3) der Insektizid behandelten isogenen Linie - erfasst und verglichen worden. Alle drei Varianten wurden mit acht Wiederholungen auf zwei Untersuchungsschlägen angepflanzt und untersucht. Die Daten der Abundanzen sind mittels verschiedener statistischer sowie deskriptiver Methoden ausgewertet worden, um mögliche Effekte der Varianten deutlich zu machen und deren Stärke beurteilen zu können. Darüber hinaus wurde die Verteilung der Arten mit Standortparametern in Beziehung gesetzt und deren Einfluss auf das Ergebnis dargestellt.

Für das Jahr 2001 konnte im direkten Vergleich der Varianten sowohl für Carabiden als auch für Araneen deutliche Unterschiede in der Bt-Mais-Zönose festgestellt werden. Der Unterschied konnte ursächlich auf mikroklimatische Standortunterschiede in den einzelnen Varianten zurückgeführt werden, die als Folge eines starken Maiszünsler-Befalls auftraten. Somit wurde diese Veränderung nicht als negativer Effekt des Bt-Mais auf die untersuchten Arthropoden gewertet.

Unabhängig vom Vergleich der untersuchten Sorten konnte ein deutlicher Effekt des mehrjährigen Maisanbaus auf die Ackerzönose festgestellt werden. Es fanden sich sowohl Artengruppen, die in Folge der Intensivierung der Bewirtschaftung in ihrer Präsenz deutlich zunahmen, als auch solche, die deutlich abnahmen.

(Teilmodul des BMBF-Verbundprojekts: Sicherheitsforschung und Monitoringmethoden zum Anbau von Bt-Mais, 2001 – 2004)

Referenzen:

Toschki, A. (2008) Eignung unterschiedlicher Monitoring-Methoden als Grundlage zum Risk-Assessment für Agrarsysteme - Am Beispiel einer biozönologischen Reihenuntersuchung und einer Einzelfallstudie – Dissertation RWTH-Aachen.

Toschki A., L.A. Hothorn, M. Roß-Nickoll (2007) Effects of cultivation of genetically modified Bt maize on epigeic arthropods (Araneae;Carabidae). Environ. Entomol. 36 (4): 966-980.

Ansprechpartner:

Dr. Andreas Toschki

 

Bt-Maisanbaus