Wir freuen uns, in einer Kooperation an der Entwicklung eines digitalen Tools zur Auswertung von ökotoxikologischen Algentests durch Franziska Ludwig im Rahmen einer Masterarbeit mitwirken zu können:

Zellzahl- und Biomassebestimmung in ökotoxikologischen Algentests mit Hilfe von automatisierter Bildverarbeitung

Die Auswertung von ökotoxikologischen Algentests beinhaltet die zeitaufwändige Bestimmung von Zellgröße und Zellzahl, um die Biomasse berechnen zu können. Üblicherweise wird daher die Fluoreszenz als Surrogatparameter für die Biomasse gemessen.  Die Chemikalien, die in diesen Tests eingesetzt werden, können allerdings die Zellteilung hemmen und damit möglicherweise die üblicherweise gemessene Fluoreszenz von der tatsächlichen Biomasse entkoppeln. Mit Hilfe von automatisierter Bildverarbeitung können Zellgröße und Zellzahl akkurat und zeitsparend bestimmt, und somit die Qualität der berechneten Biomassedaten verbessert werden.