Für die Gemeinde Duisburg sind unterschiedliche stadtstrukturelle Kenngrößen auf Basis von RGBI-Luftbildern und dem normierten digitalen Geländemodell (nDOM) ermittelt worden. Deren Verschneidung erlaubt nicht nur die Trennung von Grün- und Nicht-Grünflächen, sondern ermöglicht auch die Berechnung der Höhe und somit des Volumens der betrachteten Struktur. Folgende stadtstrukturelle Kenngrößen können mit diesem Verfahren ermittelt werden:

  • Grünvolumen (Gv) in m3/m2
  • Bauvolumen (Bv) in m3/m2
  • Grünanteil (Ga) in %
  • Überbauungsgrad (Ueb) in %
  • Versiegelungsgrad (Vera) in %
  • Gesamtversiegelung (Gver) in %
  • Unversiegelt / offener Boden (Uver) in %
  • Beschattungsgrad durch Bäume (Bes) in %

Die Kenngrößen bilden eine wesentliche Grundlage zur Ableitung von klimatisch günstigen/ungünstigen Stadtstrukturen oder mittleren Abflussbeiwerten. Somit ergeben sich räumlich konkrete Hinweise für die Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen.

Besuchen Sie auch folgende Website für weitere Informationen:

https://r2k-klim.net